Freitag, 27. November 2015

Liebster Blog Award Teil 2

Wie hier versprochen den 2. Teil vom Liebster Blog Award.

Da einige Blogs den Liebster Award schon bekommen haben nominiere ich nur diese zwei Nähblogs:

Charliemade
Madebytina


Folgende Fragen habe ich für euch:

1. Wie bis du zum Bloggen gekommen?
2. Welches ist dein Lieblingsschnittmuster?
3. Was ist das schönste, das du je genäht hast?
4. Hast du auch schon mal ein Nähstück in den Müll geworfen, weil nichts daraus wurde?
5. Wie bewahrst du deine Stoffsammlung auf?
6. Was sind deine Tipps für jemanden, der frisch mit Bloggen anfangen möchte?
7. Was macht für dich einen guten Blog aus?
8. Nähst du etwas spezielles für Weihnachten?
9. Wenn du dich mit 5 Eigenschaften beschreiben müsstest, welche würdest du wählen?
10. Was machst du beruflich?
11. Verrätst du uns dein Lieblingsessen?

Das waren meine Fragen an euch, liebe Charlie, liebe Tineke. Ich freue mich auf eure Antworten!

Donnerstag, 26. November 2015

Cardigan

Wie bereits hier berichtet habe ich für meinen Mann den falschen Stoff gekauft. Jetzt heisst es irgendetwas anderes damit nähen.

 
Ich habe mich entschieden einen Cardigan für mich zu nähen und zwar nach den Schnittmuster von schneidern-naehen.de.
 
Da das Schnittmuster nur bis Grösse L geht, habe ich beim Zuschnitt überall noch etwas Stoff hinzugefügt, und unten noch 5cm Zuschlag gegeben, da mir der Schnitt etwas kurz vorkam.
 
Nach dem Zusammennähen hatte ich ein Stofflumpen mit offenen Kanten.
 
 
Nach langen Hin- und Herüberlegen habe ich mich dann entschieden, den Stoffrest aus Strick von dem Pulli für meinen Mann zu nehmen. Ich habe 12cm breite Streifen zugeschnitten und alle Kanten damit Eingefasst.

Detailansicht Kante
 
Endergebnis


So ganz zufrieden bin ich noch nicht, ein Gürtel oder ein Knopf fehlt noch damit ich den Cardigan auch mal schliessen kann.
 

Mittwoch, 25. November 2015

Liebster Blog Award Teil 1

Juhu, ich wurde nominiert!


liebster-award

Ich hatte sehr viel Glück, denn ich wurde schon eine Woche nach dem ich mit Bloggen angefangen habe von Maria von Quergenäht für den Liebster Blog 2015 Award nominiert und freue mich sehr! Vielen Dank!

Ziel der Aktion ist es, kleine und neue Blogs bekannter zu machen und sich miteinander zu vernetzen.

Regeln:
  • verlinke die Person, die dich nominiert hat
  • beantworte die 11 Fragen, die dir gestellt wurden
  • nominiere bis zu 11 (mind. 3) noch recht unbekannte Blogger/ Seiten und bitte sie, deine Fragen zu beantworten
  • stelle eine neue Liste mit 11 Fragen für deine Nominierten zusammen

Und jetzt geht es an die Fragen:

1. Was war das erste Stück das du genäht hast? Und hast du es noch zu Hause?
In der 4. Klasse im Textilen Werken mussten wir einen Pullover nähen. Den habe ich aber im Teenageralter entsorgt. In der Oberstufe habe ich ein Sitzkissen genäht, aber dieses musste ich entsorgen, weil wohl eine der Katzen die Styroporkügelchen darin für das Katzenstreu gehalten hat.

2. Gibt es beim Nähen etwas was du zu vermeiden versuchst, also einen bestimmten Arbeitsschritt? Reissverschluss, Knopflöcher, Wendeöffnungen oder ähnliches?
Mit Reissverschlüssen habe ich noch nicht so viel Erfahrung. Bis jetzt habe ich erst ein Pyramidentäschchen genäht. Aber ich habe Reissverschlüsse zuhause, falls ich mal spontan etwas mit Reissverschluss nähen möchte. Knopflöcher und Wendeöffnungen sind kein Problem.

3. Wann und wo nähst du? klar an der Nähmaschine, aber am Esstisch oder doch im Nähzimmer?
Mein Mann und ich teilen uns ein Zimmer für unsere Hobbys. Ich habe einen eigenen Tisch mit Nähmaschine und Schneideunterlage. Allerdings ist mein Computer und mein gesamter Bürobedarf auch auf diesem Tisch. Falls ich grössere Stücke zuschneiden will, gehe ich an den Esstisch. Ich nähe vor allem Abends, wenn die Kinder im Bett sind, oder am Wochenende.

4. Wissen deine Familie und Freunde von deinem Blog?
Meine Eltern und ganz wenige wissen von diesem Blog. Allerdings Blogge ich erst seit einer Woche.

5. Stoffsüchtig? oder kaufst du diszipliniert nur Stoffe die du auch tatsächlich verarbeitest und brauchst?
Ganz klar Stoffsüchtig. Alles was mein Budget und mein Mann zulässt. Ich kaufe auch gerne Überraschungspakete und sehe dann was sich daraus nähen lässt. Inzwischen türmt sich der Stoff auf fünf Regalen auf! Aber natürlich fehlt immer der Stoff, den ich brauche...

6. Wie muss ein Blog gestaltet sein, dass du dort gerne vorbeischaust?
An Anfang muss er ansprechende Fotos haben. Am liebsten habe ich Blogs wo erklärt wird, was sich der Blogger überlegt hat. Vorgehensweise, Tipps usw.

7. Welche Hobbys hast du noch, bzw. wie verbringst du deine Freizeit ausser beim Nähen?
Mit 2 kleinen Kindern habe ich nur wenig Zeit für Hobbys. Zum Nähen und Bloggen muss ich mir schon die Zeit nehmen oder einfach stehlen. Zwischendrin backe ich gerne. Einmal in der Woche Backe ich Zopf. Momentan backe ich gerne Kekse. Mein 2 Jähriger "hilft" mir schon mit dem ausstechen der Kekse. Im Sommer habe ich noch einen Balkongarten.

8. Wenn du dich mit 5 Eigenschaften beschreiben müsstest, welche würdest du wählen?
Chaotisch und doch ordnungsliebend, unentschlossen, klein, genau/ sauber arbeitend

9. Hast du irgendwelche Ticks? Willst du sie verraten?
Ich muss immer 2-3x überprüfen ob die Haustüre wirklich abgeschlossen ist, wenn ich aus dem Haus gehe. Oft mache ich vorher auch noch eine oder zwei Runden bei der Balkontüre und beim Herd vorbei.

10. Was bringt dich so richtig auf die Palme? Worüber kannst du dich aufregen?
Ich bin eher ein ruhiger, ausgeglichener Mensch. Aber es nervt mich, wenn mein Zweijähriger einfach so auf die Strasse rennt. Ohne nach links und rechts zu schauen, obwohl er es doch inzwischen besser wüsste... Da muss ich höllisch aufpassen wenn wir nach draussen gehen. Vor allem möchte er UNBEDINGT (wirklich ganz dringend und wichtig für ihn) an der Hauptstrasse spazieren gehen. Sonst gibt es ein riiiieeeesiges Geheul von ihm, das den ganzen Spaziergang lang dauert. Meistens gehen wir dann natürlich nicht an die Hauptstrasse. Da wir nur einen Balkon haben, gehe ich jeden Tag 2 mal 1-2 Stunden mit den Kleinen nach draussen.

11. Verkaufst du Genähtes und falls Nein, könntest du dir das vorstellen?
Nein. Bis jetzt habe ich noch nichts verkauft. Ich glaube eher nicht, dass ich mal etwas verkaufen werde. Das würde sich gar nicht rechnen. Wenn ich nur schon eine Stunde an einem Stück nähe, müsste ich doch schon 25Fr. für die Zeit rechnen. Ich nähe meistens länger als nur eine Stunde an einem Stück. Und dann käme noch das Material dazu. Das würde doch niemand bezahlen. Zudem habe ich keine Overlock. Mit einer Overlock sehen die Nähte einfach Qualitativ besser aus.


Das war der erste Teil. Der zweite findet ihr Hier.



Montag, 23. November 2015

Autu, Autu, Autu

Das ist kein Schreibfehler, mein 2 Jähriger sagt zu jedem sich bewegenden Fahrzeug Autu...
So auch zu jedem Fahrzeug auf seinem neuen T-Shirt. Und das Minutenlang.


Ich habe den Schnitt Autumn Rockers KIDS von Mamahoch2 genommen und mit dem Schnitt etwas experimentiert. Das ist dabei herausgekommen.


 
Schnitt zerschneiden

Detailansicht Kragenabschluss

Detailansicht Übergang Ärmel an Vorderteil. Es ist erstaunlich genau geworden.
 


 
Das nächste mal werde ich das Ärmelbündchen etwas breiter und weiter machen. Jetzt sieht der Ärmel etwas zu pumpig aus.
 

Donnerstag, 19. November 2015

Nikolausstiefel

Für die Taufe am. 6.12.2015 vom Patenkind von meinen Mann habe ich zusätzlich zur Krawatte noch einen Nikolausstiefel genäht. Die Anleitung inkl. Schnittmuster habe ich bei Mamahoch2 gefunden.

Der Nikolausstiefel kann gewendet werden, so dass der Fellstoff aussen ist. Aber so finde ich den Stiefel schöner. Oben habe ich, auf Wunsch von meinen Mann, beim Zusammennähen zwischen die beiden Stoffe eine Bommelborte eingesetzt. Dafür musste ich die Wendeöffnung beim Fellstoff auf der Seite offen lassen, denn die Borte so einzunähen, dass sich gleichzeitig noch eine Schlaufe zum Aufhängen bildet war schon genug Arbeit.

Mein Mann hat sich noch eine Herzappli mit dem Namen gewünscht. Dabei konnte ich die Schrift von meiner neuen Nähmaschine anwenden.

So schaut das Ergebnis aus.



Dienstag, 17. November 2015

Einen schwarzen Strickpullover für meinen Mann

Für meinen Mann habe ich einen neuen Pullover genäht. Das Schnittmuster habe ich bei schneidern-nähen.de gefunden. 

Da mein Mann gerne schwarze Oberteile trägt, musste der Pullover natürlich auch schwarz sein. Und ohne, wirklich oooohne Schnick Schnack. Dafür habe ich online zwei Strickstoffe gekauft. Allerdings konnte ich nur einen davon zum Pullover vernähen.
Der andere sieht so aus:
 
Da habe ich mich wohl beim bestellen verguckt... Damit lässt sich wirklich kein Männerpullover nähen. Mit diesem Stoff nähe ich mir gerade einen Cardigan. Sprich genäht ist er schon, aber die Kanten muss ich noch versäubern und dazu brauche ich noch eine gute Idee... Dazu später mehr.
 
 
 Zurück zum wahren Post: Das ist das Resultat und er zieht den Pullover auch wirklich an... :-)

  
 


Verlinkt mit HOT

Krawatte für einen kleinen Mann

Das Patenkind von meinem Mann wird am 6. Dezember getauft. Als Gag haben wir uns überlegt eine Krawatte für das 8 Monate alte Baby zu nähen.

Die Nähanleitung inkl. Schnittmuster habe ich bei Vanilla Joy über Pinterest gefunden. Die Anleitung ist gut bebildert und ist auch für Nähanfänger geeignet.

Mein Mann hat den Stoff ausgewählt. Eine schlichte, grau karierte Krawatte ist das Resultat.

Die Krawatte wird mit einen Gummiband geschlossen. Ich habe das Gummiband offen gelassen, so muss man es nicht über den Kopf ziehen. Dafür habe ich ein Gummiband mit Löchern gewählt und einen Knopf drangenäht. So kann man auch die Grösse je nach Halsdurchmesser anpassen.

 
Rückansicht (Ich bin leider nicht so gut im Krawatte binden, aber immerhin die Vorderseite sieht schön aus)
 
 Als ich dann schon mal dabei war, habe ich für meinen 2 Jährigen auch gleich eine genäht. Leider hat er seinen eigenen Kopf und will sie momentan nicht anziehen. Aber mein 6 Monate altes Töchterchen kann noch nicht weglaufen und so musste sie herhalten.
 


 
Das sind heute aber vieeeele Linksammlungen!
 
 


Montag, 16. November 2015

Loop

Ich bestelle immer wieder Stoffpakete, wo ich nicht weiss, was eigentlich drin ist. Es ist für mich eine art Herausforderung.

 
Neulich war ein schöner seidenartiger Stoff mit Blumen auf grauem Hintergrund dabei. Es war ein riesiges Stück Stoff. Lange habe ich überlegt, was ich daraus machen kann.
Nun sind 2 Loops daraus entstanden. Einer davon habe ich meiner Mutter geschenkt.


Da ich vorher noch nie mit so dünnem Stoff genäht habe, musste ich zuerst etwas üben und die Nähmaschine neu einstellen, denn am Anfang wurde der ganze Stoff verzogen. Ich musste beim ersten Loop alle Nähte nochmals nähen. Aber mit normaler Fadenspannung und der Universalnadel und mit dem normalen Nähfüsschendruck ging es doch am besten. Der Trick ist, dass man eine ganz kleine Sticklänge benutzt.

Jetzt gefällt mir der Loop sogar richtig gut.

Monkey Pants Hose von Schnabelina

Ich bestelle bei Buttinette immer wieder Überraschungspakete mit Stoffen darin.
Einmal war ein kleiner Stoffrest Jersey mit Eulen darauf darin. Eigentlich bin ich nicht so ein Eulenfan für Kindersachen, denn Eulen sehen ja nicht wirklich kuschelig und knuddelig aus. (Komischerweise habe ich nun auch schon Eulenvorhänge im Kinderschlafzimmer und ein Eulenmobile über dem Wickeltisch, aber das ist ein anderer Punkt.)

Zurück zum eigentlichen Post:
Für meine kleine Prinzessin habe ich eine Monkey Pants von Schnabelina genäht, mit eben diesem Eulenstoff. Für den Ausschnitt beim Po habe ich dann passend zum Stoff ein Eulengesicht appliziert.

Vorderseite

 Rückseite

 
Eigentlich sieht es doch eher wie ein Schwein aus. Oder? Erkennt man die Eule?
 
Inzwischen ist der Stoff schon etwas verwaschen, da die kleine die Hose schon ein paar mal getragen hat.
 

Sonntag, 15. November 2015

Bodykleid Luisa von Schnabelina

Für meine kleine Prinzessin habe ich das Bodykleid Luisa von Schnabelina genäht.
Den Schmetterlingsstoff fand ich noch in meiner Stoffsammlung. Schade, jetzt ist er fast aufgebraucht...
Das Bodykleid habe ich in Grösse 80 genäht, obwohl die kleine Bohne noch 68 trägt. Aber ich wollte, dass sie das Kleid noch möglichst lange tragen kann. Denn ich habe die Erfahrung gemacht, dass sie einfach zu schnell aus ihren Kleidern rauswächst und es dann nur sehr kurz getragen werden kann. Und dafür ist mir die Arbeit und der Stoff zu schade...
Mit meiner neuer Nähmaschine habe ich gleich den Rollsaum und einen der Zierstiche (Herz) ausprobiert. Das Kräuseln ging leider nicht so einfach wie ich mir das vorgestellt habe. Und auf der Kräuselungsnaht nachträglich noch einen Zierstich zu nähen war etwas schwierig. Deshalb sind die Herzen nicht ganz so schön geworden wie ich mir das vorgestellt habe.

 
Passend zum Kleid habe ich noch die im gleichen Schnittmuster enthaltene Hose genäht.


 

Pullover mit Gesicht

Heute möchte ich euch mal meinen Pullover den ich für meinen Sohn genäht habe zeigen. Der Schnitt stammt von Mamahoch2 Autumn Rockers KIDS und der Mund ist nach dem Tutorial Futterluke von Yva R.

Mein Sohnemann liebt die Minions und deshalb musste unbedingt das Gesicht drauf.

 
 
 
Edit: 23.11.2015
Es entstanden noch Tragefotos: Und das bei schönstem Sonnenschein nach Regen.
 


 
 
 

Hallo da draussen

Ich bin neu in der Bloggerwelt.
Ab sofort möchte ich euch meine genähten Werke zeigen. Ich nähe seit ca. 1 Jahr Kinderkleidung und seit ein paar Monaten verbringe ich meine gesamte Freizeit an meiner Nähmaschine oder im Internet auf der Suche nach Schnittmustern oder Inspirationen zum nähen. Diese Freizeit ist leider Mangelware mit 2 kleinen Kindern.